UNSERE LEISTUNGEN

Gerne beraten wir Sie persönlich, welche Behandlung für Ihre Beschwerden die richtige ist.

173A2360

AKUPUNKTUR

Akupunktur gilt als älteste Heilmethode der Welt und gehört zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie wird heute auch bei uns angewendet, um Gelenkerkrankungen oder Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat zu behandeln. Auch in der Schmerztherapie spielt sie eine zentrale Rolle und ergänzt oft die klassischen Therapieansätze in der Orthopädie / Unfallchirurgie. Mittlerweile belegen auch medizinische Studien (GERAC Studie) die Wirksamkeit der Akupunktur.

Die Vorstellung, sich mit Nadeln stechen zu lassen, ist zunächst befremdlich und macht möglicherweise auch Angst. Das ist aber überhaupt nicht notwendig. Denn Akupunkturnadeln sind weitaus feiner als herkömmliche Nadeln. Sie spüren den Einstich in der Regel fast gar nicht.

Funktionsweise

Die Grundidee der Akupunktur beruht auf der traditionellen asiatische Vorstellung, dass der Mensch von der Lebensenergie Qi durchflossen wird. Wenn die Energie harmonisch fließt, ist der Mensch gesund. Ist der Qi-Fluss gestört, können Schmerzen oder auch Krankheiten auftreten. Durch Akupunktur sollen die Blockaden des Qi-Flusses beseitigt werden.

Ein Akupunkturpunkt liegt nicht immer in unmittelbarer Nähe des Schmerzpunkts. Häufig muss der Arzt den gesamten Funktionskreis aktivieren, damit die Akupunktur wirkungsvoll ist.

Einsatzbereiche

In unserer Praxis akupunktieren wir

  • chronische Kniegelenksschmerzen (Kassenleistung)
  • chronische Rückenschmerzen (Kassenleistung)
  • Tennisarm / Golferarm
  • Schulterprobleme
  • Verschleißbeschwerden, Überlastungsbeschwerden oder Sehnenreizungen an Hand, Fuß und anderen Gelenken
  • chronische Entzündungen

KINESIOLOGISCHES TAPING

Kinesiologische Tapes sind besonders elastische Pflaster aus Stoff.  Sie wurden von Kenzo Kase, einem japanischen Chiropraktiker entwickelt. Kinesiologische Tapes schmiegen sich wie eine zweite Haut an den Körper. Die Pflaster dehnen sich mit jeder Bewegung aus und ziehen sich wieder zusammen. Daher auch der Name: „kinesis“ bedeutet im altgriechischen Bewegung und tape ist englisch und bedeutet Band.

Funktionsweise

Wir bringen die Tapestreifen entlang der Muskeln oder rund um ein Gelenk an. Da verbleiben sie mehrere Tage auf der Haut, damit sie ihre Wirkung entfalten können: Die kinesiologische Tapes reizen die Nervenbahnen der Haut und regen so die Blutzirkulation und die Lymphbahnen an. Auf diese Weise verbessern sie die Funktion von Muskeln und Gelenken und lindern Schmerzen.

Außerdem helfen die Pflaster, Gelenke zu stabilisieren, ohne sie zusammenzupressen (komprimieren) ohne zu blockieren. Dadurch können wir den Stütz- und Bewegungsapparat mobilisieren.

Einsatzbereiche

Kinesio-Tapes helfen bei Verspannungen, Fehlhaltungen oder Überlastung, aber auch bei Beschwerden an Gelenken, Muskeln oder Sehnen:

  • Muskelverspannung und Muskelüberlastung
  • Haltungsschaden
  • Muskelrückbildung (Atrophie)
  • Zerrung, Faserriss
  • Sehnenscheidenentzündung, Tennisarm
  • Schulterbeschwerden durch Fehlhaltung und Anspannung
  • Gelenkbeschwerden oder Arthrose
  • Nervenanregung bei Multipler Sklerose
  • Abflussstörungen bei Lymphödemen
KinesiologischeTherapie

Sie haben noch Fragen zu unseren Leistungen?

Rufen Sie uns jetzt an. Wir beraten Sie gerne: 02581 7171